Häufig gestellte Fragen (FAQ)

8 min read

Im Folgenden haben wir eine Liste mit den am häufigsten gefragten Fragen der FPGA-Community zusammengestellt. Falls du fragen hast, welche dir nicht beantwortet werden, kontaktiere uns ganz einfach unter:


Q: Was ist FPGA-Mining?

FPGA-Mining ist im Gegensatz zu GPUs eine sehr effiziente und leistungsfähige Art zu minen und übertrifft Leistungen von CPUs drastisch. Normalerweise benötigen FPGAs nur geringe Mengen an Elektrizität und erzielen damit relativ hohe Hashrates. Dies macht sie effizienter und rentabler als GPUs.

Q: Was sind die Vor- und Nachteile von FPGAS, GPUs und Asics?

Schauen wir uns für den Vergleich die folgende Tabelle an:

HardwareElektrizitätAnpassungsfähigPreisVerfügbarkeitBenutzerfreundlich
ASIC---✔️✔️
GPU✔️✔️✔️✔️✔️
FPGA-✔️✔️✔️-

Es sieht so aus, als hätten FPGAs in nur 2 der 5 Kategorien einen Vorteil gegenüber GPUs und ASICs, aber einige halten diese in der aktuellen Marktsituation für wichtiger. Wenn du zwischen verschiedenen Algorithmen wechseln und die rentabelsten Coins minen kannst, kannst du dir einen hohen ROI sichern.

Das Problem besteht in den anderen zwei Kategorien: Benutzerfreundlichkeit und Verfügbarkeit. Um Entwürfe auf einem FPGA abzubilden, verwendet ein Ingenieur die Programmiersprache HDL. Bei dieser Sprache sind VHDL und Verilog am beliebtesten. Programmierer schreiben ein Bitstream-Programm, das dem FPGA mitteilt, was zu tun ist, und laden es dann auf die FPGA-Karte.

Q: Können FPGAs Bitcoin oder Ethereum minen?

Genau genommen, ja. Für Bitcoin allerdings existieren bereits ASICs, was bedeutet, dass es keinen Sinn macht mit einem FPGA Bitcoin zu minen, denn ASICs sind um einiges effektiver. Auch Ethereum ist nicht eine der Stärken der FPGAs, denn ETH's PoW-Algoritmus (Ethash) ist speicher-intensiv. Die Stärke der FPGAs liegt allerdings im Kern und somit wäre die Hashrate von FPGAs und GPUs ungefähr gleichauf. FPGAs mit HBM können Ethereum jedoch schneller minen als GPUs, da HBM es den Beschleunigern ermöglicht, speichergebundene Rechenaufgaben viel schneller als die vorhandene Technologie auszuführen und dabei viel weniger Strom als externer DRAM zu verbrauchen.

Q: Wie erfahre ich von Aktualisierungen der Homepage?

ndem du unseren Mail-Newsletter 💌 abonnierst. Falls du vorherige Newsletter verpasst haben solltest, findest du diese auch in unserem 👉Newsletter-Archiv!

Q: Gibt es FPGA-Communities, Foren etc.?

Q: Was sind Bitstreams, Miner und Pools?

  • Bitstream
    Ist eine .bit-Datei, welche den Algorithmus beinhaltet, der gemined werden soll. Die Datei muss mit Vivado/NextJTAG/Minerator auf den FPGA programmiert werden, um mit dem Mining zu beginnen.

  • Miner
    Eine Binärdatei oder ein Quellcode (Source-Code), welche(r) zwischen Pool und dem FPGA kommuniziert. Ähnlich wie ein Miner-Programm für Grafikkarten, doch anstatt es mit der GPU kommuniziert, kommuniziert es mit einem FPGA.

  • Pools
    Da immer mehr Miner um das begrenzte Angebot an Blöcken kämpfen, stellen sie irgendwann fest, dass sie monatelang arbeiten, ohne einen Block zu finden, und für ihre Leistungen keine Belohnung erhalten. Um diese Varianz im Einkommen zu adressieren, organisierten sich Miner zu sogenannten Pools, um ihre Hashrate zu bündeln, und Gewinne der jeweils anteiligen Hashrate gemäß regelmässiger auszuschütten.

Q: Wo finde ich Bitstreams für meinen FPGA?

Momentan gibt es drei Entwickler, die ihre Bitstreams der Allgemeinheit zur Verfügung stellen. Diese sind 🔥whitefire990, ⛏Allmine, 🎅🏼DedMaroz, 🏎Ruplikmastik, und 🌐Altered Silicon. Du kannst die Bitstreams auf der Download-Seite herunterladen.

Q: Wie kühle ich meinen FPGA?

Es gibt verschiedene Wege dies zu tun, darunter fallen:

Q: Für was benötige ich einen Wasserblock und wie installiere ich ihn?

Wasserblöcke werden benötigt, um deine FPGAS durch ein Wasserkühlsystem zu kühlen. Hier findest du mehr darüber, wie du einen Wasserblock anbringen kannst: 👉Wärmemanagement - VCUs & BCUs - Teil 1.

Q: Wie genau sollte ich mein wassergekühltes Rig bauen?

Wir haben einen weiteren Artikel über unsere empfohlene Konfiguration verfasst: 👉Empfohlenes Wasserkühl-System.

Q: Wo kann ich die Komponenten für die Wasserkühlung meiner FPGA-Boards kaufen?

Du findest die Komponenten in verschiedenen Shops. Fpga.guide bietet dir allerdings ein All-in-1 Water Cooling kit an, welches alle benötigten Komponenten bereits beinhaltet. Du kannst es auf 🛒FPGA.guide Shop. kaufen und es ist kompatibel mit BCU1525, CVP-13, BTU9P, XUPVV4-VU9 und dem MA-X1.

Q: Wofür ist der DC1613A Adapter?

Der DC1613A Kabel-Adapter ist dafür geeignet, die Stromspannung (VCC) deines 🔌FPGAs zu modifizieren. Bevor du dieses Kabel verwendest, empfehlen wir dir allerdings unseren Artikel zu lesen: 👉Wie modifiziere ich die Stromspannung meines FPGAs mit dem DC1613A. Ihr könnt die Adapter hier erwerben: 🛒FPGA Guide Shop.

Q: Wie viel Watt benötigt mein Netzteil?

Sie benötigen ein Netzteil, das mindestens 350W pro VCU auf 12-V laufen lassen kann. Ein hochwertiges Netzteil mit 1200W (wie HP-Server) ist in Ordnung, aber die meisten generischen 12V/1300W haben nur 90-100A 12V und vertragen den Einschaltstrom nicht. Der BCU ist in dieser Hinsicht toleranter als der VCU, da die 12-V-Einheit über zusätzliche Kapazität verfügt. Beachten Sie, dass ein 1300W-Netzteil auf der 12V-Schiene keine 1300W-Leistung erzeugen kann. 1300W sind die Leistungskapazitäten auf allen Spannungsschienen.

Beachte auch, dass du sicherstellst für wie viel Watt dein Netzteil geeignet ist. Manche der Netzteile sind für "1200W bei 240V" geeignet, aber nur für "900W bei 120V" (oder lass diese gar nicht erst auf 120V laufen). Weiterhin stelle sicher, dass das gekaufte Gerät bei deinen benötigten Volt genügend Watt verträgt. Installiere einen Lüfter, der auf Breakout-Board-Seite hineinbläst, außer du öffnest es und drehst den Lüfter um. Unter Last können sie viel wärmer werden.

Q: Wie viele BCUs können pro Radiator gekühlt werden?

Das ist vom Typ des Radiators abhängig. Wir empfehlen einen Kupfer oder Messing Radiator zu benutzen. Dieser Radiator kann 2 BCUs kühlen, welche mit 350W laufen. Je besser deine Ventilatoren sind, desto besser kühlt es deine BCUs.

Q: Welches Motherboard sollte ich nutzen?

Momentan gibt es keine Bitstreams, die alle 16 Lanes (Kanäle) pro FPGA benötigen, und genau genommen nicht mal mehr als 1x (Wofür Riser geeignet sind). Du kannst jedes Motherboard benutzen, das du möchtest. Es muss nur mit Risern funktionieren. Du kannst dir unsere Empfehlungen hier anschauen: 🏃Schnellstart.

"... Wenn du deine Rigs zukunftssicher machen möchtest, damit sie x16-fähig sind (und Boards direkt in das Motherboard einsetzbar sind), musst du nach teureren, leistungsstärkeren Motherboards suchen, welche Threadripper-CPUs mit 60 + 4 PCIe-Lanes unterstützen. Auf diesen Motherboards können nur 3 Boards mit voller x16-Geschwindigkeit oder bis zu 4-5 Boards mit 8x betrieben werden. Ich habe noch keine Boards gesehen, die mehr als 4 oder 5 FPGAs erlauben würden. " - Dream

Q: Welchen CPU benötige ich?

Jeder Kern kann nur 2-3 FPGA-Boards unterstützen. Deshalb empfehlen wir 2 Kerne für 5-6 FPGAs und 4 Kerne für 8 und mehr.

"Ich würde sehr stark dazu raten einen besseren CPU als einen Celeron zu nutzen, da es gut sein kann, dass mehr als 1-2 Karten gleichzeitig zu viel für diese CPUS sind. Ein Celeron wird genügen, doch mit mehr Minern wird es einen Engpass geben und du eine spürbare Verringerung der Hashrate haben. Allgemein gesprochen solltest du maximal 2BCUs/VCUs pro CPU-Kern haben (1 Karte pro thread)" - Dream

Q: Was ist "die Shell"?

"Wenn Leute von "der Shell" reden, beziehen sie sich auf die ⛏Allmine.co-Shell, welche eine Kombination aus Bitstream/Miner und Web-Konfigurator ist und es dir erlaubt, Bitstreams über PCIe zu laden, auszutauschen und einzustellen. Es ist eine offene Plattform für Entwickler, die ihre Bitstreams dort hochladen und dafür eine Gebühr verlangen können. Autotuning, PCIe-Treiber und Ähnliches sind bereits in die Shell eingebaut." - Andreas

Q: Brauche ich einen Spannungsregler wie den DC1613A für meinen BCU 1525?

Nein, du kannst die Stromspannung/Volt des BCU 1525 von der Shell aus steuern.

"Auch wenn du keinen DC1613A für den BCU benötigst, erlaubt er dir trotzdem einige Parameter in den Regulatoren zu ändern... Sogar mit live Spannungskontrolle aktiviert, würde ich persönlich darauf bestehen einen DC1613A zu benutzen. Ich nutze einen DC1613A für meinen Bittware XUPVV4, obwohl dieser eine live Spannungskontrolle beinhaltet. Dadurch, dass du nur einen DC1613A für viele Karten benötigst, ist der Preis minimal im Vergleich zum Vorteil. Du kannst einen "pre-modded" DC1613A auf 🛒 FPGA.guide Shop kaufen." - Whitefire990

"Hab niemals einen DC1613A verbunden während du z.B. Minerator laufen hast! Du kannst dein Board zerstören" - TheSeven

*Tatsächliche Zahlen bezüglich der Leistung wurden noch nicht getestet oder publiziert (von BCUs)

Related Pages